diskothek 90

diskothek90

Nach dem wir mit der Diskothek80 eine neue mehrteilige CD-Serie erfolgreich gestartet haben, wollen wir uns jetzt in die 90er begeben. Mit den Sounds aus den deutschen Klubs können ihr sinnbildlich noch einmal erleben, wie Laser Shows das simple SpotLight ablösten. Auf unserer zweiten musikalischen Zeitreise, wollen wir Euch die Decade der 90er näher bringen. Die Maxi-CD hat langsam aber sicher die gute alte Vinyl-Maxi-Single aus den Musik-Abteilungen verdrängt. Neue Sounds, neue Musiker, neue Technik und neue Tanzstile tauchten auf und eroberten erfolgreich die damaligen Charts. Die Disco Musik wurde auf einmal, schneller und satter. Ein neues TV-Programm namens „VIVA“ ging an den Start und hatte eine besondere Nähe zu den Künstlern und Hits aus der ganzen Welt geschaffen.

Nationale Bands oder Projekte wie Masterboy, X-Perience oder B.G. The Prince Of Rap konnten sich schnell durchsetzen und haben uns über Jahre einige Top Hits beschert. Noch heute ein Dauerbrenner auf Partys ist zweifellos “What is Love“ von Haddaway, der Dank dem erfolgreichen Produzenten-Duo Dieter Lünstedt (Tony Hendrik) und Junior Torello (Karin Hartmann) aus den Coconut Studios (A La Carte, Bad Boys Blue, London Beat oder Wolfgang Petry) viele Auszeichnungen erlangte. Aus dem selben Studio stammen Chyp-Notic die uns auf unserer Zeitreise mit ihrem Disco-Fox-Klassiker „I Cant get Enough“ begleiten. Einer der erfolgreichsten DJs, Musiker und Produzenten ist mit Sicherheit Alex Christensen. Er gründete 1991 das Projekt U96 und erweckte damit als ein Vorreiter die TECHNO-Welle in Deutschland. Er produzierte viele namhafte Bands und Projekte, u.a. Chocolate hinter der sich die Miss Germany 1993, besser bekannt als Verona Feldbusch verbarg. Zu seinen größten Erfolgen zählten Produktionen für Prince Ital Joe Feat. Marky Mark, Rollergirl oder ATC. Hinter „Candy Beat“ versteckt sich Thomas Kukula, besser bekannt als DJ Red 5 der in diesem Jahrzehnt mit jeder Menge Hits überraschte und als Remixer unterwegs war. Zu seinen Projekten zählten u.a. General Base, THX oder auch der, auf unsere Kopplung gebannte Hit „I Love You Stop!“ von Red 5. In Italien eroberte nach dem Italo Disco Sound der Italo House die Tanzflächen. Dank dem 80er Produzent Gianfranco Bortolotti wurden Bands wie 49ers, Capella oder Club House erfolgreich. Auch ein Herr mit dem bürgerlichen Namen D’Agostino dominierte in den Neunzigern als Voyerer oder Luca Noise und als Gigi D’Agostino die europäischen Charts. Aber auch Produktionen aus Skandinavien gelangten wieder an die Spitze der deutschen Hitparade. Darunter Ace of Base , deren Karriere 1991 mit der ersten Single „Wheel of Fortune“ begann, die in Skandinavien die Hitparaden stürmte. Daraufhin erhielt die Band einen europaweiten Plattenvertrag und es erschien die Single “All That She Wants“. Sie wurde in zehn europäischen Ländern ein Verkaufserfolg, belegte in Deutschland acht Wochen die Spitze. Besonders faszinierend waren vor allem, die vielen Remix Versionen, die die weltweit von diversen namhaften DJs und Produzenten an die Bedürfnisse der Zuhörer und Käufer angepasst wurden. So gab es allein von „Mr. Vain“ von Culture Beat mindestens 8 offizielle Abmischungen. Wir haben daraus eine spezielle Auswahl getroffen und wünschen Ihnen tolle Impressionen mit unserer Interpretation von Diskothek in den 90ern!

CD1:

01. Bass Bumpers – The Music´s Got Me (Charismatic Mix) 6:10
02. Haddaway – What Is Love (12″ Mix) 6:40
03. B.G. The Prince Of Rap – The Colour Of My Dreams (Dreamidnight Mix) 5:24
04. Loft – Love Is Magic (Extended Original Version) 5:00
05. Red 5 – I Love You … Stop! (Extended Mix) 6:20
06. Rollergirl – Dear Jessie (Digglers Long Mix) 6:12
07. Gigi D’Agostino – Another Way (Tanzen Mix) 7:42
08. Cappella – U Got 2 Let The Music (Mars Plastic Mix) 5:46
09. Garcia – Vamonos (Hey Chico Are You Ready) (Extended Mix) 6:13
10. X-Perience – A Neverending Dream (Extended Version) 4:26
11. Chyp-Notic – I Can’t Get Enough (12″ Version) 5:32

CD2:

01. U96 – Das Boot (Techno Version) 5:14
02. CB Milton – It’s A Loving Thing (Extended Mix) 5:54
03. Whigfield – Saturday Night (Extended Nite Mix)
04. Masterboy – I Got To Give It Up (Italo Mix) 5:24
05. Jam & Spoon – Right In The Night (Extended Version) 6:05
06. Intermission – Piece Of My Heart (Extended Version) 6:50
07. Captain Hollywood Project – More And More (Extended Version) 6:20
08. Candy Beat – Sax´y (Extended Version) 5:24
09. Ace Of Base – All That She Wants (12 Inch Version) 6:49
10. Red Star – Wind Of Change (Long Version) 6:25
11. 49ers – Touch Me (Sexual Version) 6:06

Format: 2CDs im Digipack
Cat-No: PMS 008
EAN: 4250574900343
VÖ: Fr 14.12.2012
℗ + © 2012 Pokorny Music Solutions

Ditkothek 90 (1) Kwadrat